Home Präsidium/Verbandsleitung Schwimmen Schwimmjugend Wasserball Presse Wasserspringen Synchronschwimmen Breiten- und Gesundheitssport Impressum

5 DJM Gold für Christel, Jakob und Antonie

Deutsche Jahrgangsmeisterschaften der A/B-Jugend 2018 in Halle/Saale

Deutsche Jahrgangs-Meister 2018:
Christel Honeck - 3 x Gold für Turm, Kombination und Turm-Synchron
Jakob Batzer - Gold in der Kombination, Silber auf dem Turm, 2 x Bronze auf 1m und 3m
Antonie Nyenhuis - Gold in Turm-Synchron
Ronja Schöneich - Silber 1m

(jub, 08.-11.02.2018) Die Deutschen Meisterschaften der A/B-Jugend in Halle begannen für die Aktiven des Mainzer SV direkt "goldig"! Christel Honeck und Antonie Nyenhuis sprangen einen sehr guten Wettkampf im Turm-Synchronwettbewerb und erreichten nach ihren 5 Sprüngen, bei denen nur der 1 1/2 Rückwärtssalto gehechtet nicht optimal gelang, gute 181,26 Punkte und wurden damit Deutsche Jahrgangsmeisterinnen 2018! Damit erreichten beide direkt im ersten Wettkampf des neuen Jahres auf nationaler Ebene die Norm für den nächsten SWSV-Kader! Nach dem 2. Wettkampftag war die Medaillensammlung nach Farben dann schon komplett, denn Ronja Schöneich und Jakob Batzer gewannen im jüngsten AJugend Jahrgang Silber auf dem Einer und Bronze vom Dreier!Jakob zeigte dabei einen tollen Wettkampf vom 3m-Brett, leider ging der 3 1/2 Salto vorwärts gehockt ziemlich daneben, was am Ende eine noch bessere Punktzahl verhinderte. Durch die 4 noch folgenden starken Kürsprünge platzierte er sich aber dann mit 404,75 Punkten und 82% der DSV-Norm verdient auf dem 3. Podestrang.


Ronja begann ihren 1m-Wettkampf in der Pflicht sehr gut. Zum ersten Mal auf einer Deutschen Meisterschaft, da hätte sie auch nervöser beginnen können. Auch die ersten beiden Kürsprünge sahen gut aus. Aber leider gingen dann der 1 1/2 rückwärts und der abschliessende Schraubensalto komplett daneben. Damit war zwar eine persönliche Toppunktzahl futsch, die Silbermedaille in ihrem Jahrgang war ihr aber nicht zu nehmen. Den beiden weiteren Mainzer Starterinnen in der A-Jugend 1m, ging es am Ende leider nicht viel anders. Luise Kreckel begann in der Pflicht ebenfalls stark, in der Kür machte sie dann aber zu viele Fehler. Antoniee Nyenhuis vermasselte schon ihre Pflicht und konnte in einer etwas besseren Kür nur wenige Punkte noch aufholen. Beide belegten jeweils in ihrem Jahrgang den 4. Platz.


In der B-Jugend kam durch Christel auf dem 3m-Brett nach einem "normalen" Wettkampf, mit nur einem schwachen Sprung in der Pflicht, dem Auerbach Kopfsprung, ein weiterer 4. Platz dazu. Matti Weidner wurde in seinem ersten B-Jugendjahr
5. im Turmwettkampf. Bemerkenswert dabei war, dass er nach dem ersten Sprung, der bei allen 7 Athleten der 1 1/2 Salto vorwärts gehechtet war, durch einen Klassesprung mit 1,2 Punkten Vorsprung auf Rang1 lag!
Der Samstag begann direkt mit einem wieder überzeugenden Auftritt von Jakob auf dem 1m-Brett. Nach 11 Sprüngen hatte er 386,2 Punkte und sehr gute 86% der Norm auf dem Konto und die nächste Bronzemedaille um seinen Hals hängen.
Christels zweiter Einzelwettkampf war die Turmentscheidung. In ihrem Jahrgang 2003 war sie die einzige Wasserspringerin in Deutschland, die von der Plattform springt! Kein Bundesstützpunkt hat in diesem Alter Turmspringerinnen am Start!
Mit einem guten Wettkampf sprang sie zu ihrer ersten Goldmedaille auf deutscher Ebene. Super!


Am Sonntag kamen dann noch weitere 4 Medaillen dazu. Jakob sprang auch in seinem dritten Einzelwettkampf, der Turmentscheidung, mit einer ausgeglichenen Serie auf das Siegerpodest und gewann die Silbermedaille. Mit zweimal Platz 3 und einmal Platz 2 gewann er auch den Kombinationstitel über alle drei Höhen! Auch Antonies letzter Wettkampf war die Turmentscheidung. Nach ihren Synchrongold vom Turm zu Beginn der Meisterschaften zeigte sie auch im Einzel eine "fast" fehlerfreie Serie und gewann die Silbermedaille. Ohne die leichten Schwächen bei den 1 1/2 Rückwärts und Auerbach wäre vielleicht auch eine Punktzahl innerhalb der Kadernorm möglich gewesen. Und Christel zeigte in ihrem dritten  Einzelwettkampf und fünften Wettkampf insgesamt auf dem 1m-Brett ihre beste Leistung und erzielte mit ihren 244,90 Punkten sehr gute 78% der Kadernorm. Das ergab den Platz in ihrem Jahrgang und in der Kombination machte sie damit den Titelgewinn perfekt. Mit 3 Goldmedaillen war sie und Jakob mit seinen 4 Medaillen unsere erfolgreichsten Athleten. Matti war nach seinem guten Turmwettkampf zu Beginn leider in seinen beiden folgenden Wettkämpfen auf 1m und 3m überhaupt nicht gut drauf. Da gingen so einige Sprünge daneben und er belegte nur die Plätze 8 und 9 und in der Kombination Platz 5.


Den deutschen Jahrgangsmeistern und den Medaillengewinnern und natürlich dem Trainerteam sagt der SWSV herzlichen Glückwunsch!














[ Seite drucken ]